Das Deutsche Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) ist ein weltweit führendes, international ausgerichtetes Forschungszentrum, das sich der Entdeckung neuer Ansätze zur Prävention und Behandlung neurodegenerativer Erkrankungen verschrieben hat. Zu diesem Zweck verfolgen Forscherinnen und Forscher an zehn DZNE-Standorten in ganz Deutschland eine translationale und interdisziplinäre Strategie, die fünf miteinander verbundene Bereiche umfasst: Grundlagenforschung, Klinische Forschung, Versorgungsforschung, Populationsforschung und Systemmedizin. www.dzne.de

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

Code: 1293/2024/3

in Teilzeit (19,5 Stunden/Woche) 

Im Rahmen des Sonderforschungsbereichs (SFB) 1436 „Neuronale Ressourcen der Kognition“ am Standort Magdeburg suchen wir ab dem 01.07.2024 eine*n Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in. Ein zentrales Forschungsprojekt des SFB, der im Januar 2021 gestartet ist, beinhaltet den Aufbau einer humanen Alterskohorte von kognitiv normalen älteren Probanden ab 60 Jahren, die neuropsychologisch charakterisiert werden und weiterhin verschiedene Neuroimaging (MRT, PET), Blut- und Fitessuntersuchungen durchlaufen. Diese Kohorte wird in verschiedenen Teilprojekten weiter untersucht, um die Mechanismen des gesunden kognitiven Alterns besser zu verstehen.

Dabei ist ein wesentlicher Tätigkeitsbereich das Arbeiten mit den älteren Probanden, ihre neuropsychologische Testung sowie das Zusammentragen erhobener Daten. Bei Interesse kann der/die Mitarbeiter*in auch kognitive Daten und Neuroimaging-Daten auswerten und wissenschaftliche Fragestellungen bearbeiten. Ein weiteres Aufgabengebiet ist die Kommunikation, die zu einem Großteil auf Englisch erfolgt, mit den verschiedenen Teilprojekten und die Unterstützung bei der Projektkoordination innerhalb des Forschungsverbundes.


Ihre Aufgaben

  • Probandenrekrutierung und -betreuung
  • Durchführung von Telefoninterviews
  • Durchführung und Evaluation neuropsychologischer Testverfahren
  • Auswertung und Digitalisierung erhobener Daten
  • Assistenz in der Projektkoordination
  • Kommunikation mit Teilprojekten
  • Weitere Aufgaben nach Absprache

Ihr Profil

  • Bachelor oder Master-Abschluss in Psychologie, Biologie, PNK, Neurowissenschaften oder verwandte Gebiete
  • Erfahrungen im Bereich neuropsychologischer Testverfahren
  • hohes Maß an Team- und Kommunikationsfähigkeit, sowie selbständige, ziel- und ergebnisorientierte Arbeitsweise
  • Sehr gute Deutschkenntnisse sowie gute Englischkenntnisse
  • Sicherer Umgang mit Tabellenkalkulationsprogrammen / Programmen zur Datenorganisation
  • Wünschenswert: Erfahrungen im Umgang mit MRT-Daten

Wir bieten

  • Eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem groß angelegten Forschungsverbund
  • Mitarbeit in einem international aufgestellten, hochmotivierten und dynamischen Team
  • Flexible Gestaltung der Arbeitszeiten
  • Interne und externe Fort- und Weiterbildungsangebote
  • Angebote im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements
  • Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst des Bundes (TVöD – Bund)
  • Eine zunächst befristete Stelle mit der Möglichkeit auf Verlängerung

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Dr. Maass (anne.maass@dzne.de) oder Frau Schumann-Werner (beate.schumann-werner@med.ovgu.de) zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Hier bewerben

Standort

Magdeburg

Ihr Ansprechpartner

Prof. Anne Maass

Stellenumfang

Teilzeit

Befristung

befristet

Vergütung

gem. TVöD Bund

Bewerbungsfrist

02.05.2024

Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.