Das Deutsche Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) ist ein weltweit führendes, international ausgerichtetes Zentrum der Spitzenforschung zu Erkrankungen des Nervensystems.

An 10 Standorten in Deutschland arbeiten rund 1.200 Mitarbeitende gemeinsam an neuen Ansätzen, um Krankheiten wie Alzheimer, Parkinson und ALS besser zu verstehen und wirksam bekämpfen zu können. 

Das ist unser Ziel – vielleicht bald auch Ihres? Werden Sie Teil des DZNE und unterstützen Sie uns bei der Verwirklichung unserer Forschungsstrategie!

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) - Psychologie, Epidemiologie, Sozialwissenschaft, Versorgungsforschung

Code: 9086/2024/7

Unterstützen Sie uns in Vollzeit am Standort Greifswald als Elternzeitvertretung für die Mitarbeit in der Arbeitsgruppe „Interventionelle Versorgungsforschung (AG Thyrian)“. Eine Weiterbeschäftigung nach Ende der Elternzeit ist im Rahmen eines drittmittelgeförderten Projektes geplant (vorbehaltlich der Drittmittelzusage).

Die AG ist eine der zentralen Forschungsstrukturen des DZNE Rostock/ Greifswald und des Forschungsgebietes „Clinical Research and Health Care Research“ im Gesamt-DZNE. Zum Forschungsgegenstand der Arbeitsgruppe zählen u.a.:

  • Frühzeitige Diagnostik der Demenz in der ambulanten Versorgung (timely diagnosis)
  • Konzepte zur Verbesserung der Versorgung an Demenz erkrankter Menschen (Dementia Care Management, sektorenübergreifend)
  • Verhaltensorientierte Prävention kognitiver Beeinträchtigungen
  • Vulnerable Bevölkerungsgruppen
  • Angehörigenbe- /entlastung

Die Arbeit umfasst deskriptive Analysen, die Entwicklung innovativer Versorgungskonzepte, deren Umsetzung, die Überprüfung der Wirksamkeit, Effektivität und Effizienz sowie deren Überführung in die Regelversorgung. Die wissenschaftliche Arbeit und die Dissemination von Ergebnissen bezieht dabei explizit relevante Versorgungspartner und die breite Öffentlichkeit mit ein.

Das geplante Drittmittelprojekt widmet sich der Evaluation eines europäischen Forschungsprojektes zur Verbesserung der Situation an Demenz erkrankter Menschen (JADEHealth).

 


Ihre Rolle im Detail

Sie haben die Möglichkeit an den Forschungsthemen der AG aktiv und mit hohem Maß an Eigenständigkeit mit zu arbeiten. Dabei erhalten Sie die Gelegenheit sich gezielt fachlich weiter zu entwickeln. Ihre Arbeit besteht aus:

  • Analyse und Publikation bereits vorhandener als auch künftiger Ergebnisse
  • Unterstützung bei der Erweiterung des Forschungsportfolios durch Unterstützung bei der Einwerbung von Drittmitteln
  • Zusammenarbeit in Projekten und Themen der weiteren Mitglieder der AG
  • Organisation und Durchführung der Evaluation des Projektes JADEHEalth.

Ihre Qualifikationen

  • ein Hochschulabschluss in Psychologie, Sozialwissenschaften, Epidemiologie oder eine vergleichbare Qualifikation

Wünschenswert sind:

  • die Fähigkeit zum wissenschaftlichen Arbeiten, die z.B. durch eine Promotion oder wissenschaftliche Publikationen unter Beweis gestellt wurde
  • gute Methodenkenntnisse und vertiefte Kenntnisse/ Erfahrungen in statistischer Datenanalyse
  • gute Englischkenntnisse in Schrift und Wort.

Wenn Ihnen dann die Mitarbeit in einem multidisziplinären Team im internationalen Rahmen Freude macht und Sie gute kommunikative, konzeptionelle und analytische Fähigkeiten besitzen, erwartet Sie ein interessantes und entwicklungsfähiges Arbeitsfeld mit einer längerfristigen Perspektive.

Was unsere Mitarbeitenden schätzen

  • Innovation und Internationalität – durch zukunftsweisende Infrastruktur, moderne Labor- und Büroausstattung, Softwaretools und die Chance zum internationalen Austausch mit Ihren Kollegen/innen aus 65 Nationen
  • Work Life Balance – Wir bringen Beruf und Privatleben in Einklang mit flexiblen Arbeitszeiten, 30 Tagen Urlaub (zusätzlich frei an Heiligabend und Silvester) sowie bezuschussten Job-/Deutschlandticketoptionen
  • Gesundheitsförderung – Unser umfangreiches Angebot an betrieblichen Gesundheitsmaßnahmen, in Zusammenarbeit mit dem Sozialwerk.Bund
  • Entwicklung im Fokus – Individuell auf Sie abgestimmte Fortbildungsangebote und jährliche Personalentwicklungsgespräche für konkrete Perspektiven und Potenzialentfaltung
  • Vergütung und Konditionen nach TVöD-Bund – inklusive Jahressonderzahlung, Vermögenswirksame Leistungen und VBL Zusatzversorgung
  • Individuelle Einarbeitung – Für einen guten Einstieg in Ihre neue berufliche Herausforderung

Wenn Sie Fragen haben oder einen ersten vertraulichen Kontakt wünschen, kontaktieren Sie bitte Prof. Dr. Jochen René Thyrian (Tel.: +49 3834 86-7592).

Hier bewerben

Standort

Greifswald

Bewerbungsfrist

10.08.2024

Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.