Das Deutsche Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) ist ein weltweit führendes, international ausgerichtetes Forschungszentrum, das sich der Entdeckung neuer Ansätze zur Prävention und Behandlung neurodegenerativer Erkrankungen verschrieben hat. Zu diesem Zweck verfolgen Forscherinnen und Forscher an zehn DZNE-Standorten in ganz Deutschland eine translationale und interdisziplinäre Strategie, die fünf miteinander verbundene Bereiche umfasst: Grundlagenforschung, Klinische Forschung, Versorgungsforschung, Populationsforschung und Systemmedizin. www.dzne.de

Studienarzt (m/w/d)

Code: 1277/2024/1

in Vollzeit (39 Stunden/Woche) für den Bereich Populationsbezogene Gesundheitsforschung in Bonn.

Unsere Forschung basiert hauptsächlich auf der Rheinland Studie, einer prospektiven Kohortenstudie, die sich auf tiefgehendes Phänotypisierung der Teilnehmer:innen fokussiert. Die Kohorte umfasst derzeit mehr als 10.000 Teilnehmer:innen, sowie Daten von bereits mehr als 2000 Teilnehmer:innen aus dem ersten regulären Follow-up. Die umfassende Datenerhebung beinhaltet detaillierte strukturelle und funktionelle Bildgebung des Gehirns, kognitive Tests, kardiovaskuläre Untersuchungen, Unrersuchung der sensorischen Systeme, Fragen zur Krankengeschichte, Lebensstil, Ernährung und geistiger Gesundheit, Erfassung der Medikamenteneinnahme sowie die Sammlung von Biomaterialien. Darüber hinaus haben wir bereits umfangreiche Biomarkerdaten. 

Wir suchen eine engagierte:n und erfahrene:n Studienarzt (m/w/d), der/die eine zentrale Rolle in der medizinischen Leitung der Rheinland Studie einnimmt. Dies beinhaltet u.a. die ärztliche Betreuung und Beratung der Teilnehmer:innen. Gleichzeitig übernehmen Sie die Projektleitung des Projektes „Implementierung Verknüpfung mit Sekundärdaten“ und sind wissenschaftlich tätig.

 


Ihre Aufgaben

  • Sie beraten Studienassistenzen sowie wissenschaftliche Mitarbeiter:innen zu medizinischen Fragestellungen im täglichen Untersuchungsbetrieb. Sie stehen zudem den Teilnehmenden für medizinische Rückfragen als erste:r Ansprechpartner:in zur Verfügung. Auch verantworten Sie die Ergebnismitteilung medizinischer Untersuchungen an Studienteilnehmer:innen.
  • Sie verantworten die klinische Projektleitung und Koordination eines Projektes zur Gewinnung von Sekundärdaten im Rahmen der Rheinland Studie. Dabei arbeiten Sie eng mit internen und externen Stakeholdern zusammen.
  • Zudem sind Sie als Wissenschaftler:in aktiv an der (Weiter)-entwicklung der Datenerhebung, des Studienprotokolls und anderer wissenschaftlicher Projekte beteiligt. An der Qualitätskontrolle der Daten wirken Sie aktiv mit und beteiligen sich an der inhaltlichen Planung, Implementierung, sowie dem Monitoring von Trainings- und Zertifizierungsprogrammen. Sie erstellen standardisierte Untersuchungsprotokolle (SOPs) und überwachen die fachgerechte Durchführung der Untersuchungen und führen ggf. Untersuchungen eigenständig durch.

Ihr Profil

  • Sie sind Arzt/Ärztin und haben Erfahrung als praktizierende:r Arzt/Ärztin (Allgemeinarzt, Radiologe oder Neurologe (m/w/d) aber auch andere Fachbereiche möglich).
  • Sie haben fundierte Erfahrung in der Datenerhebung- und Auswertung großangelegter Epidemiologischer Studien.
  • Erste Erfahrung in der Konzeption und Implementierung größerer wissenschaftlicher Projekte ist erwünscht. Sie können selbstständiges wissenschaftliches Arbeiten durch Publikationen nachweisen.
  • Sie haben exzellente organisatorische Fähigkeiten, sind belastbar und haben einen gewissenhaften, sorgfältigen Arbeitsstil auf höchstem Qualitätsniveau.
  • Sie haben ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein und Interesse an interdisziplinärer und multiprofessioneller Zusammenarbeit. Zudem haben Sie sehr gutes analytisches und konzeptionelles Denkvermögen.
  • Sie verfügen über ausgezeichnete Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift.

Wir bieten

  • Mitarbeit in einem spannenden Forschungsprojekt mit einer Langzeitperspektive in einem interdisziplinären, dynamischen Team.
  • Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund).
  • Die Arbeitszeit richtet sich nach den Öffnungszeiten der Untersuchungszentren.
  • Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Eine spätere Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis ist aber möglich und gewünscht.
  • Exzellente Möglichkeiten zur stellenbezogenen Weiterbildung.

Wichtig: Bitte stellen Sie sicher, dass Ihre vollständige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Urkunden und Arbeitszeugnisse) in nur einem PDF-Dokument hochgeladen werden.


Die Sichtung der Unterlagen beginnt sofort nach Eingang. Eine schnelle Besetzung der Stelle wird angestrebt.

Hier bewerben

Standort

Bonn

Ihr Ansprechpartner

population-research@dzne.de

Stellenumfang

full-time

Befristung

zunächst 2 Jahre

Vergütung

gem. TVöD Bund

Bewerbungsfrist

31.03.2024

Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.