Das Deutsche Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen e. V. (DZNE) ist die einzige außeruniversitäre Forschungseinrichtung, die sich dem Thema Demenz und all seinen Facetten sowie weiteren neurodegenerativen Erkrankungen über das gesamte Spektrum der Grundlagenforschung über Humanstudien bis hin zu Pflege-/Versorgungsforschung widmet.  Das DZNE steht dabei für Exzellenz in Forschung und Wissenschaftsmanagement, Translation von Forschungsergebnissen in die Anwendung, Interdisziplinarität und Internationalisierung. Es ist eine Einrichtung in der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren. Mit über 1000 Beschäftigten aus 55 Nationen, auf10 Standorte verteilt, zählt das DZNE national wie auch international zu einer der führenden Forschungseinrichtungen auf seinem Forschungsgebiet.

Büroassistenz (m/w)

Code: 1608/2018/10


Ihre Aufgaben

  • Sie unterstützen als Büroassistenz den Direktor für Klinische Forschung und sind für die klinische Forschung am Standort Bonn zentraler Ansprechpartner für alle anfallenden Sekretariatsaufgaben wie Korrespondenz, Terminkoordination, Dienstreiseplanung- und Abrechnung. Dabei kommunizieren sie sicher und souverän, überwiegend in englischer Sprache mit in- und ausländischen Wissenschaftlern.

Ihr Profil

  • Sie haben eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Bürokaufmann/-frau bzw. Sekretär/Sekretärin oder eine vergleichbare Qualifikation
  • Sie verfügen über ausgezeichnete Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Sie sind belastbar und in der Lage auch bei hohem Arbeitsaufwand stets souverän und strukturiert zu arbeiten
  • Sie verfügen über gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift sowie exzellente Kenntnisse der MS-Office-Anwendungen
  • Ein selbständiger Arbeitsstil, Eigeninitiative, Kommunikationsfähigkeit sowie Kooperations- und Teamfähigkeit runden Ihr Profil ab

Wir bieten

  • Eine interessante und anspruchsvolle Tätigkeit in einer Forschungseinrichtung, die die Zukunftsthemen im Bereich der Gesundheitsforschung in einem wissenschaftlich und zugleich stark international geprägtem Umfeld bearbeitet
  • Einen breiten Raum für die persönliche Entwicklung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Gezielte Personalentwicklung
  • Eine zunächst für 2 Jahre befristete Position mit der Option auf Entfristung
  • Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD - Bund).

 

Standort

Bonn

Ihr Ansprechpartner

Frau Dr. Annika Spottke

Stellenumfang

Vollzeit

Befristung

2 Jahre, mit Option auf Entfristung

Vergütung

gemäß TVöD-Bund

Bewerbungsfrist

30.11.2018

Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.