Das Deutsche Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen e. V. (DZNE) ist die einzige außeruniversitäre Forschungseinrichtung, die sich dem Thema Demenz und all seinen Facetten sowie weiteren neurodegenerativen Erkrankungen über das gesamte Spektrum der Grundlagenforschung über Humanstudien bis hin zu Pflege-/Versorgungsforschung widmet.  Das DZNE steht dabei für Exzellenz in Forschung und Wissenschaftsmanagement, Translation von Forschungsergebnissen in die Anwendung, Interdisziplinarität und Internationalisierung. Es ist eine Einrichtung in der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren. Mit über 1000 Beschäftigten aus 55 Nationen, auf10 Standorte verteilt, zählt das DZNE national wie auch international zu einer der führenden Forschungseinrichtungen auf seinem Forschungsgebiet.

Koordinator / stellvertretender Leiter (m/w) im Labormanagement

Code: 1614/2018/11

Die Stelle ist in der Labormanagement Gruppe des DZNE angesiedelt. Sie sind mitverantwortlich für den reibungslosen Betrieb eines internen Servicelabors sowie verschiedener Forschungslabore innerhalb eines Dienstleistungssystems für die Forschungseinrichtungen des DZNE in Bonn.


Ihre Aufgaben

  • Planung, Beauftragung und Kontrolle von Wartungs- und Reparaturarbeiten
  • Mitwirkung bei der Beschaffung von Laborgeräten und Verbrauchsmaterial
  • Betrieb eines internen Servicelabors zum zentralisierten Abfallmanagement sowie gemeinschaftlich genutzter Labore und Einrichtungen
  • Abstimmung mit anderen Abteilungen wie z.B. Tierhaltung, Arbeitssicherheit, Gebäudemanagement, Einkauf
  • Anpassung von Räumen, Geräten und Abläufen an die Belange der wissenschaftlichen Gruppen
  • Unterstützung der Labormanagementleitung bei Verwaltungsaufgaben (Management von Geräten, Verträgen und Kosten)
  • Verwaltung von Dokumenten und Geräten mit einem Labor-Informations-Management-System (Lab Collector)
  • Führung der Arbeitsgruppe mit sieben Mitarbeitern während der Abwesenheit der Labormanagementleitung

Ihr Profil

  • Hochschulabschluss in Biologie oder ähnlicher Disziplin, gerne mit Promotion
  • Berufserfahrung in biologisch/chemischen Laboren
  • Kenntnisse in den Bereichen Laborverwaltung, Gefahrstoffe und Arbeitssicherheit
  • Arbeiten mit Versuchstieren oder in Laboren der Schutzstufe S2/L2 von Vorteil
  • Zwingende Voraussetzung sind gute Sprachkenntnisse in Englisch und Deutsch
  • Gute PC Kenntnisse und Kenntnisse der gängigen MS-Office Anwendungen
  • Fähigkeit selbstständig zu arbeiten und sich selbst zu organisieren
  • Gutes technisches Verständnis
  • Sicheres und professionelles Auftreten

Wir bieten

  • Eine interessante und anspruchsvolle Tätigkeit in einer Forschungseinrichtung, die die Zukunftsthemen im Bereich der Gesundheitsforschung in einem wissenschaftlich und zugleich stark international geprägten Umfeld bearbeitet
  • Breiten Raum für die persönliche Entwicklung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Gezielte Personalentwicklung
  • Eine im Rahmen einer Elternzeitvertretung  auf ca. 15 Monate befristete Position, Beginn März 2019
  • Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD – Bund)

 

Standort

Bonn

Ihr Ansprechpartner

Dr. Max Koistinen

Stellenumfang

Vollzeit

Befristung

ca. 15 Monate

Vergütung

gemäß TVöD Bund

Bewerbungsfrist

31.12.2018

Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.