Das Deutsche Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen e. V. (DZNE) ist die einzige außeruniversitäre Forschungseinrichtung, die sich dem Thema Demenz und all seinen Facetten sowie weiteren neurodegenerativen Erkrankungen über das gesamte Spektrum der Grundlagenforschung über Humanstudien bis hin zu Pflege-/Versorgungsforschung widmet.  Das DZNE steht dabei für Exzellenz in Forschung und Wissenschaftsmanagement, Translation von Forschungsergebnissen in die Anwendung, Interdisziplinarität und Internationalisierung. Es ist eine Einrichtung in der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren. Mit über 1000 Beschäftigten aus 55 Nationen, auf10 Standorte verteilt, zählt das DZNE national wie auch international zu einer der führenden Forschungseinrichtungen auf seinem Forschungsgebiet.

Laboratory Technician (m/w) für die Rheinland Studie – BTA/MTA

Code: 1528/2018/5

Am Standort Bonn wird die Rheinland Studie durchgeführt, eine großangelegte, bevölkerungsbasierte Langzeitstudie. Ziel dieser epidemiologischen Studie ist die Erforschung von Präventionsmöglichkeiten und präklinischen Biomarkern von neurodegenerativen und neuropsychiatrischen Erkrankungen, sowie die Untersuchung normaler und pathologischer Gehirnstruktur und -funktion über den Lebensverlauf bei Erwachsenen. Zur Durchführung der Studie wurden zwei Untersuchungszentren in Bonn Beuel und Bonn Duisdorf eingerichtet, jedes mit modernster Ausstattung für umfassende Gesundheitsuntersuchungen, einschließlich Magnetresonanztomographen (MRT). Die Biomaterialsammlung ist ein wesentlicher Bestandteil der Studie zur Erforschung von Biomarkern und Biomarkerprofilen.

Weitere Informationen zur Rheinland Studie sind unter folgendem Link zu finden: http://www.Rheinland-Studie.de


Ihre Aufgaben

Unter Anleitung der Laborleitung führen Sie die täglichen Laborarbeiten im Studienzentrum durch, z.B.:

  • Manuelle (prä-analytische) und automatisierte Verarbeitung von Biomaterialien (z.B. Blut, Urin und Stuhl) mittels Robotiksystem nach standardisierten Protokollen (SOP)
  • Analysen unter Verwendung verschiedener biochemischer und molekularbiologischer Methoden
  • Nutzung des Labor-Informations- und Management-Systems (LIMS) zur Dokumentation der Arbeitsprotokolle und Pflege der lokalen Bioprobenlagerung
  • Beteiligung an Maßnahmen zur Qualitätskontrolle und Dokumentation der Qualitätsprüfungen

Ihr Profil

  • Abgeschlossene Berufsausbildung zur/m BTA/MTA
  • Erfahrung in der Hochdurchsatz-Laborarbeit nach SOPs sowie in der Nutzung von automatischen Plattformen
  • Erfahrung im Umgang mit humanen Bioproben
  • Erfahrung in der Durchführung von FACS Analysen und ELISA-Tests ist von Vorteil
  • Erfahrung in der Durchführung von FACS Analysen ist von Vorteil
  • Eine sehr sorgfältige und strukturierte Arbeitsweise
  • Gute Englischkenntnisse
  • Organisationstalent und Kommunikationsfähigkeit
  • Ausgeprägte Teamfähigkeit
  • Sichere EDV-Kenntnisse
  • Flexibilität in Bezug auf die Arbeitszeiten, diese richten sich nach den Öffnungszeiten der Studienzentren

Wir bieten:

  • Die Mitarbeit in der Rheinland Studie bietet einen attraktiven Arbeitsplatz in einem interdisziplinären, dynamischen Team und die Mitwirkung an einem spannenden Forschungsprojekt mit einer Langzeitperspektive.
  • Der Aufbau der Studie bietet breiten Raum für die persönliche Entwicklung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
  • Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).
  • Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet.

 

Standort

Bonn

Ihr Ansprechpartner

Frau Dr. Ruth Schietke

Stellenumfang

Vollzeit

Befristung

zunächst 2 Jahre

Vergütung

gemäß TVöD Bund

Bewerbungsfrist

31.05.2018

Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.