Studienassistenz (m/w)
1434/2017/4
Standort: Bonn


Das Deutsche Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen e. V. (DZNE) erforscht die Ursachen von Erkrankungen des Nervensystems und entwickelt Strategien zur Prävention, Therapie und Pflege. Es ist eine Einrichtung in der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren mit Standorten in Berlin, Bonn, Dresden, Göttingen, Magdeburg, München, Rostock/Greifswald, Tübingen und Witten. Das DZNE kooperiert eng mit Universitäten, deren Kliniken und außeruniversitären Einrichtungen.

In Bonn wird die Rheinland Studie durchgeführt, eine großangelegte, bevölkerungsbasierte Langzeitstudie. Ziel dieser epidemiologischen Studie ist die Erforschung von Präventionsmöglichkeiten und präklinischen Biomarkern neurodegenerativer und neuropsychiatrischer Erkrankungen sowie die Untersuchung normaler und pathologischer Gehirnstruktur und -funktion über den Lebensverlauf bei Erwachsenen. Für die Studie wurden in Bonn zwei Untersuchungszentren eingerichtet, jedes mit modernster Ausstattung für umfassende Gesundheitsuntersuchungen, einschließlich Magnetresonanztomographen (MRT).

Weitere Informationen zur Rheinland Studie sind unter folgendem Link zu finden: www.rheinland-studie.de


Ihre Aufgaben:

  • Durchführung verschiedener physiologischer und medizinischer Untersuchungen an Probanden nach standardisierten Protokollen (wie z.B. EKG, Belastungs-EKG, Augenuntersuchungen, MRT u.a.)
  • Interviews/Befragungen von Probanden mittels standardisierter Fragebögen
  • Unterstützende Aufklärung von Probanden
  • Je nach Tätigkeitsschwerpunkt Entnahme von Bioproben, wie beispielsweise  Blut- oder Speichelentnahmen
  • Beteiligung an Maßnahmen zur Qualitätssicherung

Ihr Profil:

  • Abgeschlossene Ausbildung zum/zur medizinischen Fachangestellten, Study Nurse, medizinisch-technischen Assistenten/in (MTA) oder vergleichbare Abschlüsse im Gesundheitsbereich, die einen direkten Kontakt mit Patienten oder Probanden beinhalten
  • Herausragende Sozialkompetenz
  • Probanden- und Dienstleistungsorientierung auch bei hoher Arbeitsbelastung
  • Vorerfahrung im direkten Umgang mit Probanden oder Patienten, praktisch-klinische Vorerfahrung
  • Erfahrung in der Durchführung großangelegter Langzeitstudien – idealerweise epidemiologischer Studien – ist von Vorteil
  • Sichere EDV-Kenntnisse
  • Gewissenhafter, sorgfältiger Arbeitsstil auf höchstem Qualitätsstandard, Methodentreue
  • Ausgeprägte Teamfähigkeit
  • Flexibilität in Bezug auf die Arbeitszeiten; diese richten sich nach den Öffnungszeiten der Studienzentren

Wir bieten:

Die Mitarbeit in der Rheinland Studie bietet einen attraktiven Arbeitsplatz in einem interdisziplinären, dynamischen Team und die Mitwirkung an einem spannenden Forschungsprojekt mit einer Langzeitperspektive. Studienassistenzen der Rheinland Studie haben die Möglichkeit verschiedene Untersuchungen zu erlernen. Der Aufbau der Studie bietet breiten Raum für die persönliche Entwicklung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik.  Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Haben wir Ihr Interesse geweckt? Bewerben Sie sich jetzt online!