Das Deutsche Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen e. V. (DZNE) ist die einzige außeruniversitäre Forschungseinrichtung, die sich dem Thema Demenz und all seinen Facetten sowie weiteren neurodegenerativen Erkrankungen über das gesamte Spektrum der Grundlagenforschung über Humanstudien bis hin zu Pflege-/Versorgungsforschung widmet.  Das DZNE steht dabei für Exzellenz in Forschung und Wissenschaftsmanagement, Translation von Forschungsergebnissen in die Anwendung, Interdisziplinarität und Internationalisierung. Es ist eine Einrichtung in der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren. Mit über 1000 Beschäftigten aus 55 Nationen, auf10 Standorte verteilt, zählt das DZNE national wie auch international zu einer der führenden Forschungseinrichtungen auf seinem Forschungsgebiet.

Data Manager (m/w/d)

Code: 1812/2020/6

In Bonn wird die Rheinland Studie durchgeführt, eine großangelegte, bevölkerungsbasierte Langzeitstudie. Ziel dieser epidemiologischen Studie ist die Erforschung von Präventionsmöglichkeiten und präklinischen Biomarkern neurodegenerativer und neuropsychiatrischer Erkrankungen sowie die Untersuchung normaler und pathologischer Gehirnstruktur und -funktion über den Lebensverlauf bei Erwachsenen. Die Infrastruktur dieser einzigartigen Studie umfasst zwei Rekrutierungszentren, jedes mit modernster Ausstattung für umfassende Gesundheitsuntersuchungen, einschließlich Magnetresonanztomographen (MRT), dem Zugang zu einer modernen Biomaterialbank sowie zu großen Datenspeichern und Rechenkapazitäten. Die Studie wird in Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen akademischen und anderen wissenschaftlichen Partnern geführt.

Weitere Informationen zur Rheinland Studie sind unter folgendem Link zu finden: www.rheinland-studie.de

Für das IT und Data Management Team der Rheinland Studie (aktuell 5 Personen) ist am DZNE in Bonn ab sofort eine Position als Data Manager (m/w/d) in Vollzeit zu besetzen.

Als Data Manager wirken Sie an der Aufbereitung, Pflege und Bereitstellung der Daten an die Wissenschaftler mit und leisten First-Level Support für die IT Infrastruktur. Durch Ihren Hintergrund in den Naturwissenschaften unterstützen Sie zudem bei der Aufbereitung hochkomplexer Daten aus dem Multi-Omics Bereich, sowie bei der Geokodierung von Daten.


Ihre Aufgaben

  1. Bearbeitung von Anträgen an das Data Use and Access Committee der Rheinland Studie: Prüfung und Rücksprache mit den Wissenschaftlern, Bereitstellung und Qualitätssicherung der Daten, Dokumentation
  2. Konzeption, Pflege und regelmäßige Bereitstellung von Reports für Wissenschaftler und Management Team zu Kennzahlen im Bereich Datensammlung und Biomateriallagerung.
  3. Pflege, Mitarbeit und Weiterentwicklung des Data Dictionaries
  4. Aufbau und Pflege diverser weiterer Datenbanken zur Verwaltung von studienrelevanten Dokumenten (Publikationsdatenbank, Kollaborationsmanagement etc.)
  5. Unterstützung bei Konzeption und Entwicklung von Qualitätspipelines (u.a. für die Verarbeitung der Ergebnisse aus den Multi-Omics Analysen der Biomaterialien).
  6. Unterstützung der Wissenschaftler bei der Auswertung von geokodierten Daten mit Hilfe von GIS Software.
  7. Einbindung von medizinischen Geräten in die IT-Infrastruktur, Betreuung der Wartung/Updates, First-Level Support

Ihr Profil

Wir suchen einen hochmotivierten Mitarbeiter mit abgeschlossener Fachinformatiker Ausbildung, sowie  Erfahrung im Umgang mit der Arbeit und Auswertung von Daten aus Biomaterialanalysen und im Umgang mit der Geolokalisierung von Daten (GIS Software). Für letzteres wird ein Bachelorabschluss in einer naturwissenschaftlichen Disziplin vorausgesetzt bzw. vergleichbare anderweitig erworbene Erfahrung.

Insbesondere erwarten wir, dass Sie bereits Kenntnisse in den folgenden Bereichen mitbringen:

  • Grundlegende Kenntnisse in verschiedenen Programmiersprachen (C++, SQL)
  • Kenntnisse in einer oder mehreren Skriptsprachen (z.B. Groovy, Perl, Bash)
  • Versionsverwaltung (vorzugsweise Git)
  • Erste Kenntnisse zu Laboranalysen von Biomaterialien und der wissenschaftlichen Auswertung von Analysedaten

Gute englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift werden vorausgesetzt.

Wir bieten

  • Die Mitarbeit in der Rheinland Studie bietet einen attraktiven Arbeitsplatz in einem interdisziplinären, dynamischen Team und die Mitwirkung an einem spannenden Forschungsprojekt mit einer Langzeitperspektive.
  • Der Aufbau der Studie bietet breiten Raum für die persönliche Entwicklung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
  • Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).

 

Standort

Bonn

Ihr Ansprechpartner

Prof. Dr. Monique Breteler

Stellenumfang

Vollzeit

Befristung

befristet

Vergütung

gemäß TVöD Bund

Bewerbungsfrist

30.07.2020

Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.