Administrativer Referent (m/w) für Drittmittelmanagement
1473/2017/6
Site: Bonn


The German Center for Neurodegenerative Diseases (DZNE) investigates the causes of diseases of the nervous system and develops strategies for prevention, treatment and care. It is an institution within the Helmholtz Association of German Research Centres with nine sites across Germany (Berlin, Bonn, Dresden, Göttingen, Magdeburg, Munich, Rostock/Greifswald, Tübingen and Witten). The DZNE cooperates closely with universities, their clinics and other research facilities.

Die Stabsstelle „Wissenschaftspolitik, Drittmittel und Helmholtz Gemeinschaft“ unterstützt den Vorstand in der Entwicklung und Umsetzung der kurz- und langfristigen konzeptionellen Pläne. Hierzu zählt u.a. die strategische Beteiligung an Drittmittel-Ausschreibungen. Für das Finanzmanagement von Drittmittelprojekten im DZNE suchen wir innerhalb der Stabsstelle einen Mitarbeiter mit abgeschlossenem Studium der Betriebswirtschaft oder Verwaltungswirtschaft (Fachhochschule/Bachelor) oder  vergleichbarer Qualifikation.


Your tasks:

·         Fristgerechte Erstellung von Zwischen- und Verwendungsnachweisen

·         Zeitgerechte und angemessene Mittelanforderungen und kontinuierliche Überwachung des Mittelflusses

·         Koordination von externen Audits in relevanten EU-Projekten

·         Beratung von DZNE Wissenschaftlern zu förderbaren Kostenarten und zur Budgeterstellung

·         Auf- und Ausbau von Expertise über Förderregularien verschiedener Geldgeber

·         Kommunikation mit Projektleitern zur Sicherstellung eines effizienten Mitteleinsatzes in Drittmittelprojekten

·         Verlässliche Pflege von Projektdaten in der DZNE Drittmitteldatenbank und Kontinuierliche Zuarbeit zur Berichten über Drittmittelförderung am DZNE

·         Abstimmung mit anderen Abteilungen / Stabsstellen der DZNE Administration (Abteilung Finanzen und Controlling, Personalabteilung, Recht etc.)

Your profile:

Wir suchen eine Persönlichkeit mit Erfahrung in der Mittelverwaltung von nationalen und europäischen Drittmittelprojekten, mit Kenntnis administrativer Prozesse und möglichst mit grundlegendem Verständnis für biomedizinische Forschung. Sie sollten gerne und effektiv im Team arbeiten und starke kommunikative und organisatorische Fähigkeiten besitzen. Aufgrund der internationalen Besetzung im Forschungsbereich, sollten Sie nicht nur die deutsche, sondern auch die englische Sprache in Wort und Schrift beherrschen.

 

Für weitere Fragen steht Ihnen Dr. Uta Straßer (Tel. 0228-43302 120) zur Verfügung.

We offer:

·         Eine interessante und anspruchsvolle Tätigkeit in einer Forschungseinrichtung, die die Zukunftsthemen im Bereich der Gesundheitsforschung in einem wissenschaftlich und zugleich stark international geprägten Umfeld bearbeitet

·         Breiten Raum für die persönliche Entwicklung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

·         Eine konstruktive und freundliche Zusammenarbeit im Team

·         Eine im Rahmen der Elternzeitvertretung zunächst befristete Position

·         Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD – Bund)

 

Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 


Are you interested? Apply now!