Leiter Wissenschaftsmarketing/Veranstaltungen (m/w)
1476/2016/6
Standort: Bonn


Das Deutsche Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen e. V. (DZNE) erforscht die Ursachen von Erkrankungen des Nervensystems und entwickelt Strategien zur Prävention, Therapie und Pflege. Es ist eine Einrichtung in der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren mit Standorten in Berlin, Bonn, Dresden, Göttingen, Magdeburg, München, Rostock/Greifswald, Tübingen und Witten. Das DZNE kooperiert eng mit Universitäten, deren Kliniken und außeruniversitären Einrichtungen.


Ihre Aufgaben:

  • Leitung eines Bereiches, der das Thema Wissenschaftsmarketing und Veranstaltungsmanagement am DZNE neu definiert, strukturiert und weiterentwickelt.
  • Verantwortung der Planung und Entwicklung von Formaten für Events und Marketing, um dadurch das DZNE in der breiten Öffentlichkeit und Wissenschaft zu positionieren
  • Durchführung der operativen Organisation von DZNE-Veranstaltungen (Planung, Durchführung, Nachbereitung)
  • Weiterentwicklung des Corporate Design des DZNE und Unterstützung bei Aufbau von Fundraising-Aktivitäten des DZNE.
  • Konzeption und Erstellung von DZNE-Broschüren und  Informationsmaterial 
  • Besucherservice

Ihr Profil:

  • Studium in den Bereichen PR/Marketing, Kommunikation, vorzugsweise Wissenschaftsmarketing oder Studium der Wissenschaftskommunikation
  • Mehrjährige einschlägige Berufserfahrung, gute Kenntnisse der Wissenschaftslandschaft -vorzugsweise Gesundheitsforschung
  • Fundierte Kenntnisse in den Bereichen Eventmanagement und Marketing
  • Erfahrung in strategischer Kommunikation im akademischen, medialen oder privaten Sektor erwünscht
  • Idealerweise internationale Berufserfahrung
  • Ausgeprägte Kommunikations- und Präsentationsstärke
  • Kreativität, Überzeugungskraft, proaktive Arbeitsweise
  • Exzellente Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift in Deutsch und Englisch
  • Führungserfahrung
  • Flexibilität und Belastbarkeit

Wir bieten:

  • Eine interessante und anspruchsvolle Tätigkeit in einer Forschungseinrichtung, die die Zukunftsthemen im Bereich der Gesundheitsforschung in einem wissenschaftlich und zugleich stark international geprägten Umfeld bearbeitet
  • Breiten Raum für die persönliche Entwicklung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Gezielte Personalentwicklung
  • Eine zunächst auf 2 Jahre befristete Position
  • Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD – Bund)

Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik.  Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Haben wir Ihr Interesse geweckt? Bewerben Sie sich jetzt online!