Referent Fundraising (m/w)
Kennziffer 1477/2017/6
Standort: Bonn


Das Deutsche Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen e. V. (DZNE) erforscht die Ursachen von Erkrankungen des Nervensystems und entwickelt Strategien zur Prävention, Therapie und Pflege. Es ist eine Einrichtung in der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren mit Standorten in Berlin, Bonn, Dresden, Göttingen, Magdeburg, München, Rostock/Greifswald, Tübingen und Witten. Das DZNE kooperiert eng mit Universitäten, deren Kliniken und außeruniversitären Einrichtungen.


Ihre Aufgaben:

  • Selbständige Weiterentwicklung und Umsetzung des Fundraisingkonzepts
  • Strategische und konzeptionelle Weiterentwicklung der vorhandenen Förderstruktur
  • Jahresplanung und Realisierung der Fundraising-Ziele
  • Mitwirkung an der Erstellung von Informationsmaterialien für Förderer
  • Weiterentwicklung und Pflege bestehender Verteiler
  • Öffentlichkeitsarbeit und strategische Kommunikation
  • Beratung von Spendern und Interessenten
  • Betreuung der Gremien einer zu gründenden Stiftung

Ihr Profil:

  • Vorzugsweise ein Studium der Naturwissenschaften, Medizin oder kommunikations-, bzw. wirtschaftswissenschaftliches Studium (gerne aber auch Quereinsteiger mit vergleichbaren Qualifikationen
  • Berufserfahrung im Fundraising idealerweise im Gesundheitsforschungsbereich
  • Idealerweise internationale Berufserfahrung
  • Bereitschaft und Fähigkeit, sich neue Themen und Kooperationen zu erschließen
  • Strukturierte und konzeptionelle Arbeitsweise
  • Ausgeprägte Kommunikations- und Präsentationsstärke
  • Exzellente Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift auf Deutsch und Englisch
  • Kreativität, Überzeugungskraft, proaktive Arbeitsweise
  • Flexibilität und Belastbarkeit

Wir bieten:

  • Eine interessante und anspruchsvolle Tätigkeit in einer Forschungseinrichtung, die die Zukunftsthemen im Bereich der Gesundheitsforschung in einem wissenschaftlich und zugleich stark international geprägten Umfeld bearbeitet
  • Breiten Raum für die persönliche Entwicklung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Gezielte Personalentwicklung
  • Eine zunächst auf 2 Jahre befristete Position
  • Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD – Bund)

Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik.  Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Haben wir Ihr Interesse geweckt? Bewerben Sie sich jetzt online!