Das Deutsche Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) ist ein weltweit führendes, international ausgerichtetes Forschungszentrum, das sich der Entdeckung neuer Ansätze zur Prävention und Behandlung neurodegenerativer Erkrankungen verschrieben hat. Zu diesem Zweck verfolgen Forscherinnen und Forscher an zehn DZNE-Standorten in ganz Deutschland eine translationale und interdisziplinäre Strategie, die fünf miteinander verbundene Bereiche umfasst: Grundlagenforschung, Klinische Forschung, Versorgungsforschung, Populationsforschung und Systemmedizin. www.dzne.de

Technischer Assistent (m/w/d)

Code: 1856/2020/9


Ihre Aufgaben

  • Selbstständige Durchführung und Pflege von Zellkulturen (primäre neuronale Zellkulturen und Zelllinien)
  • Durchführung von Plasmid-Aufreinigungen und Mitarbeit bei Klonierungsprojekten
  • Durchführung von PCRs zur Genotypisierung genetisch veränderter Mausmodelle 
  • Mitarbeit bei tierexperimentellen Arbeiten
  • Vornehmen von Bestellungen
  • Labororganisation

Ihr Profil

  • Ausbildung als technischer Assistent (MTA/BTA/CTA) oder vergleichbare Qualifikation
  • Erfahrung mit Zellkulturtechniken, insbesondere primäre Zellkultur
  • Erfahrung mit tierexperimentellen Arbeiten, insbesondere im Umgang mit Nagetieren
  • Erfahrung  mit Plasmid-Aufreinigung und Klonierung
  • Erfahrung in der Labororganisation
  • Engagement und Teamfähigkeit
  • Spaß am selbstständigen Arbeiten
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Wir bieten

  • Eine interessante und anspruchsvolle Tätigkeit in einer Forschungseinrichtung, die die Zukunftsthemen im Bereich der Gesundheitsforschung in einem wissenschaftlich und zugleich stark international geprägten Umfeld bearbeitet
  • Breiten Raum für die persönliche Entwicklung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Gezielte Personalentwicklung
  • Eine zunächst auf 2 Jahre befristete Position
  • Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD – Bund)

 

Standort

Bonn

Ihr Ansprechpartner

Prof. Dr. Frank Bradke

Stellenumfang

Vollzeit/Teilzeit

Befristung

zunächst 2 Jahre

Vergütung

gemäß TVöD Bund

Bewerbungsfrist

20.10.2020

Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.