Das Deutsche Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) ist ein weltweit führendes, international ausgerichtetes Forschungszentrum, das sich der Entdeckung neuer Ansätze zur Prävention und Behandlung neurodegenerativer Erkrankungen verschrieben hat. Zu diesem Zweck verfolgen Forscherinnen und Forscher an zehn DZNE-Standorten in ganz Deutschland eine translationale und interdisziplinäre Strategie, die fünf miteinander verbundene Bereiche umfasst: Grundlagenforschung, Klinische Forschung, Versorgungsforschung, Populationsforschung und Systemmedizin. www.dzne.de

Biologisch-technischer Assistent (m/w/d) als Koordinator für den Laborbetrieb und Infrastruktur

Code: 3052/2020/10

ab 01.12.2020 in Teil- oder Vollzeit (75 - 100 %).


Ihre Aufgaben

  • Management der Laborgeräte (Koordination von Wartungs- und Reparaturarbeiten)
  • Implementierung und Koordinierung eines Prozesses zur internen und externen Leistungsverrechnung im Rahmen der Nutzung von Laborgeräten
  • Erfüllung der Funktion des Laserschutzbeauftragten
  • Erfüllung der Funktion des Sicherheitsbeauftragten
  • Verantwortlichkeit für das Gefahrstofflager
  • Koordinierung von Sanierungsarbeiten an Gebäude und Infrastruktur
  • Pflege der Standortspezifischen Intranet- und Internetsektion
  • Ansprechpartner für ein Digitales Dokumentenmanagementsystem am Standort
  • Verwaltung von Inventargütern am Standort
  • Unterstützung der Standortkoordination im Bestellwesen

Ihr Profil

  • Sie haben eine Ausbildung als Biologisch oder Medizinisch-Technischer Assistent (BTA/MTA) oder einen vergleichbaren beruflichen Hintergrund im Bereich der Naturwissenschaften
  • Sie besitzen Erfahrungen im Laborbetrieb und in Aufgaben der Koordination von Laborgeräten und Infrastruktur einer Forschungseinrichtung
  • Sie haben erste Kenntnisse im Bereich der internen und externen Leistungsverrechnung im Rahmen der Nutzung von Laborgeräten und trauen sich zu, hier gemeinsam mit uns einen Prozess zu implementieren
  • Sie verfügen über Qualifikationen im Bereich der Arbeitssicherheit
  • Sie haben gute EDV Kenntnisse und eine Affinität zu digitalen Managementsystemen
  • Sie verfügen über sehr gute organisatorische Fähigkeiten, sind belastbar und haben einen gewissenhaften, sorgfältigen und selbstständigen Arbeitsstil auf hohem Niveau
  • Sie verfügen über gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Schrift und Form

Wir bieten

  • Eine interessante und anspruchsvolle Tätigkeit in einer Forschungseinrichtung, die die Zukunftsthemen im Bereich der Gesundheitsforschung in einem wissenschaftlich und zugleich stark international geprägten Umfeld bearbeitet
  • Breiten Raum für die persönliche Entwicklung
  • Gezielte Personalentwicklung
  • Eine zunächst auf 2 Jahre befristete Stelle
  • Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD – Bund)

Vorstellungsgespräche finden im Oktober statt und werden bis zur Besetzung der Stelle durchgeführt.

 

Standort

Tübingen

Ihr Ansprechpartner

Dr. Anna-Lena Hillje

Stellenumfang

Vollzeit/Teilzeit

Befristung

zunächst 2 Jahre

Vergütung

gemäß TVöD Bund

Bewerbungsfrist

31.10.2020

Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt