Das Deutsche Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) ist ein weltweit führendes, international ausgerichtetes Forschungszentrum, das sich der Entdeckung neuer Ansätze zur Prävention und Behandlung neurodegenerativer Erkrankungen verschrieben hat. Zu diesem Zweck verfolgen Forscherinnen und Forscher an zehn DZNE-Standorten in ganz Deutschland eine translationale und interdisziplinäre Strategie, die fünf miteinander verbundene Bereiche umfasst: Grundlagenforschung, Klinische Forschung, Versorgungsforschung, Populationsforschung und Systemmedizin. www.dzne.de

Sekretärin/Assistenz (m/w/d)

Code: 4049/2021/11

in Teilzeit (19,5 Wochenstunden) zur administrativen Unterstützung der wissenschaftlichen Arbeitsgruppen und der Standortkoordination.


Ihre Aufgaben

  • Büroorganisation und Administration
  • Deutsch- und englischsprachige Korrespondenz
  • Erstellen von Bestellungen und Prüfung von Rechnungen
  • Reisemanagement
  • Vorbereitung personalrelevanter Vorgänge

Ihr Profil

  • Abgeschlossene kaufmännische Ausbildung (Bürokaufmann/-frau oder vergleichbar)
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Erfahrung im Umgang mit gängigen Office-Programmen und SAP
  • Ausgeprägte Team- und Kooperationsfähigkeit
  • Sorgfältige, zuverlässige und serviceorientierte Arbeitsweise

Wir bieten

  • Eine abwechslungsreiche und sinnstiftende Tätigkeit in einem internationalen Umfeld mit einer hochmodernen Arbeitsumgebung
  • Gezielte Personalentwicklung und viel Raum für die persönliche Entwicklung
  • Eine im Rahmen einer Teilzeitvertretung zunächst zeitlich befristet Stelle
  • Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD – Bund)
Hier bewerben

Standort

Magdeburg

Ihr Ansprechpartner

Dr. Janine Siegfried

Stellenumfang

Teilzeit 50 %

Befristung

zunächst 2 Jahre

Vergütung

gemäß TVöD Bund

Bewerbungsfrist

15.12.2021

Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.